Klostern Malchow (c) M.Wünsch
Alt Bukow, evangelische Dorfkirche
Friedrich Friese (III), 1880
I/P/8    
 
Orgel in Alt Bukow
 
Standort: Westempore

Beschreibung: Typischer Aufbau einer kleinen Friese-Orgel. Spieltisch linksseitig konsolartig vor die Seitenwand gestellt mit Klappdeckel. Registerzüge zu beiden Seiten der Manualklaviatur. Orgel frei umgehbar, Zugang zum Inneren und den Windkästen von der Rückseite durch Herausnehmen von Füllungen. Unter der Manualwindlade der horizontale Wellenrahmen für die Manualtraktur. Darunter der Magazinbalg. Eine kurze Registertraktur verbindet die Manualwindlade mit den Registerzügen im Spieltisch.

Baugeschichte: 1880 Neubau mit sieben Manualregistern und angehangenem Pedal. Um 1900 Erweiterung um Subbaß 16’ auf pneumatischer Windlade und Pedalkoppel, vermutlich Marcus Runge (Schwerin).

2000 Generalreparatur Mecklenburger Orgelbau Arnold (Plau). Die Pedalwindlade wurde als mechanische Lade neu gebaut. Wiederverwendet wurden alte Pfeifen vermutlich aus der Werkstatt von Marcus Runge.

Manual / C-c3, mechanische Schleiflade
Principal 8’                
Gamba Baß [C-h0]     

Gamba Discant [ab c1]
Gedact 8’                   
Doppelflöte 8’           
Flöte 8’
Octave 4’
Octave 2’

Pedal / C-c1, mechanische Schleiflade
Subbaß 16’