Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Below bei Goldberg, evangelische Dorfkirche

Julius Schwarz, 1890

I/AP/4

Das Baujahr befindet sich notiert an unsichtbarer Stelle am Manualklaviaturboden.

 

Orgel in Below

 

Standort: Westempore


Beschreibung: Neugotisches flaches Gehäuse mit geradlinigem oberen Abschluss. Brüstungsorgel mit linksseitigem Spieltisch. Die mechanische Schleiflade hat pneumatische Steuerung durch unter dem Windkasten befindliche Arbeitsbälge. In der Windlade sind auf dem Windkastenboden unter den Tonventilen passive Bälge, die ähnlich Balanciers das Ventil bei Druckentlastung nach unten ziehen. Registertraktur ist rein mechanisch. Pedal über Koppelwellenbrett fest angehangen. Windlade aus Eiche und Nadelholz, diatonische Pfeifenaufstellung. Kein einheitliches Metallpfeifenwerk, dennoch aber bauzeitlich. Magazinbalg mit Schöpfer in der Orgel.

1992 Untersuchung der Orgel und Störungsbeseitigung durch Christian Scheffler (Sieversdorf). 2009 Reinigung und Reparatur Giso Weitendorf (Schwaan).

430 Hz bei 13 Grad Celsius.

 

Manual / C-f3, pneumatisch angesteuerte Schleiflade

Principal 8’     gestauchte Labien an den drei originalen Prospektpfeifen im Inneren

Hohlflöte 8’    Holz, C-H aus Principal 8’

Salicional 8’    gerissene Labien

Octav 4’          gerissene Labien

 

Pedalklaviatur / C-c1, mechanisch angehangen