Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Boizenburg, evangelische Stadtkirche

Friedrich Friese (III), 1892

II/P/19

 

 

Standort: Westempore

 

Beschreibung: neugotisches flaches Gehäuse mit linksseitigem Spieltisch, verschließbar mit einer hohen Klappe. Zu beiden Seiten die Registerzüge in vertikaler Anordnung.

Das Orgelwerk II steht in einem Schwellkasten, der mittels einrastendem Fußtritt nur in Auf- oder Zu-Stellung zu bringen ist, die Schwelltüren öffnen nach hinten. Alle drei Werke stehen in C- und Cis-Aufstellung. Die Balganlage steht hinter der Pedalwindlade.

1995 Generalüberholung durch Wolfgang Nußbücker (Plau). 2019 umfassende Restaurierung durch Reinalt J. Klein (Lübeck).

Originale Wiedergabe der Registerbeschriftung am Spieltisch:

 

I. Manual / C-f3, mechanische Schleiflade

Bordun 16’

Principal 8’

Gamba 8’

Floete 8’

Gedakt 8’

Octave 4’

Flöte 4’

Octave 2’        [Vorabzug aus Mixtur]

Mixtur 2 2/3’ 3fach

Trompete 8’

 

II. Manual / C-f3, mechanische Schleiflade

Liebl. Gedakt 8’

Salicional 8’

Zartfloete 8’

Floete 4’

 

Pedal / C-d1, mechanische Schleiflade

PricipalBass 16’

Subbass 16’

Octavbass 8’

Cello 8’

Posaune 16’

 

Spielhilfen:

Manualkoppel II/I

Pedalkoppel I/P

 

Sperrventil Hauptwerk

Sperrventil Oberwerk

Sperrventil Pedal

Controleur [Windanzeiger]


Winddruck Manual: 74 mm WS

Winddruck Pedal: 89 mm WS

Stimmtonhöhe: 442 Hz bei 18 Grad Celsius