Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Cramon, evangelische Dorfkirche

Friedrich Friese (III), 1879

I/AP/5

 

Orgel in Cramon

 

Standort: Westwand der Nordempore

 

Beschreibung: Flacher neugotischer Prospekt mit drei spitzbogigen Pfeifenfeldern und flachen oberen Abschlüssen. Spieltisch rechtsseitig, die Registerzüge zu beiden Seiten der Manualklaviatur. Typische technische Anlage mit Magazinbalg in der Orgel, darüberliegendem horizontalen Wellenrahmen und der Manualwindlade.

Baugeschichte: ursprünglich Brüstungsorgel, 1953 im Zuge des Abbaus der mittleren Empore Veränderung des Prospektes durch Abschneiden der oberen Gehäusehälfte, Drehen des gesamten Werkes um 180 Grad und Versetzen in die Nordwestecke. 2013 Rekonstruktion von Prospekt und Werk durch Gottfried Schmidt (Rostock).

 

Manual / C-c3, mechanische Schleiflade

Principal 8’      C-B Holz, H-b1 Prospekt,

Gedact 8’        Holz

Flöte 8’           (C-H aus Gedact, ab c Doppelflöte)

Octave 4’

Flöte 4’           Holz offen

 

Pedal / C-c1, fest angehangen