Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Eldena, evangelische Dorfkirche

Michael Menger, 1841

II/P/19+1 Transmission

 

Orgel in Eldena

 

Standort: Westempore

 

Beschreibung: Neugotischer flacher Prospekt mit drei Pfeifenfeldern mit doppelten Kielbögen, welche mit Kreuzblumen und Krappen besetzt und durch Fialen flankiert sind. Das mittlere Feld mit deutlich höherer Basis (Höhe Oberwerkswindlade), darunter profilierte Füllung, unter der sich der zentrale Spielschrank befindet. Im Schrank zu beiden Seiten der Klaviaturen die Manubrien. Tontraktur über Holzwinkel, Strahlenmechanik und vertikaler Abtraktenführung zu Wellenrahmen mit kurzen stehenden Wellen. Im Unterbau die Windladen des Hauptwerkes, Oberwerk darüber. Hinter dem Stimmgang zum Hauptwerk der Balg, darüber die Pedalwindladen.

I. Manual, Hauptwerk / C-f3, mechanische Schleifladen

Principal 16’

Bordun 16’

Principal 8’

Gamba 8’

Hohlflöte 8’

Octave 4’

Flöte 4’

Octave 2’

Mixtur 2’ 5fach

 

II. Manual, Nebenwerk / C-f3, mechanische Schleifladen

Bordun 8’

Lieblich Gedackt 8’

Floetravers 8’ (ohne Pfeifen)

Principal 4’

Gemshorn 4’

Cornett 3fach ab c’

 

Pedal / C-d1, mechanische Schleifladen,

Principalbass 16’ (Transmission)

Subbass 16’

Quintenbaß 12’

Principalbass 8’

Octavenbass 8’

 

Pedalkoppel

Manualkoppel

Calcant

Stern – bedient eine Pedalklaviaturblockierung