Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Garwitz, evangelische Dorfkirche

Johann Heinrich Runge, 1854

I/AP/5

 

Orgel in Garwitz

 

Standort: Westempore

 

Beschreibung: Spieltisch zentral unter dem Mittelfeld. In dem niedrigen Orgelgehäuse ist das Werk kompakt untergebracht. Auf dem Boden steht der Magazinbalg. Flach über der Manualklaviatur liegt der horizontale Wellenrahmen. Das Manual mit schwarzen Untertasten. Windlade und Ventile aus Eiche, Lederpulpeten. Die Metallpfeifen sind auf Länge geschnitten.

Die Orgel ist augenblicklich nicht spielbar.

 

 

Manual / C-f3,  mechanische Schleiflade 

 

Prinzipal 8’           

Hohlflöte 8’

Viola di Gamba 8’

Octave 4’

Octave 2’

Evacuant          (still gelegt)

 

Pedal / C-ao, fest angehangen