Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Gorschendorf, evangelische Dorfkirche

Marcus Runge, 1903

I/P/4

 

Standort: Westempore

 

Beschreibung: Gehäuse in Formen der ausgehenden Neugotik mit drei flachen Pfeifenfeldern gleicher Höhe, von denen die seitlichen einen halben Spitzbogen nach innen beschreiben. Auf gleicher Höhe wie die Seitenflächen vorn quer ein Balkenabschluß mit vier Fialtürmchen. Die Pfeifen des mittleren Feldes ragten über diesen Gehäusequerbalken hinaus, ehemals mit vergoldeten Mündungskränzen. Die Prospektpfeifen fehlen seit 1917. Das Werk sonst vollständig erhalten, aber verwahrlost (2004).

Spieltisch zentral mit Kippmanubrien. Magazinbalg in der Orgel unter der Manualwindlade. Solides Pfeifenwerk in der Qualität von Friese III, auch ähnlich Friese III (war es derselbe Pfeifenbauer wie zu Frieses Zeiten?), Stimmlappen und Beschriftung sehr ähnlich Friese III.

 

Manual / C-f3, pneumatische Windlade

Gedeckt 8’

Principal 8’

Salicional 8’

 

Pedal / C-d1, pneumatische Windlade

Subbass 16’

 

Oktavkoppel

Pedalkoppel