Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Hohen Sprenz, evangelische Dorfkirche

Carl Noebe, 1842

I/P/13

Orgel in Hohen Sprenz

 

Baugeschichte: 1701/02 Neubau durch Johann Engelbrecht Gerhardt (Rostock). 1841/42 Neubau unter Verwendung eines Teils Altbestandes unbekannten Umfanges durch Carl Noebe (Güstrow). 1885 Umsetzung (und Teilumbau des Pedals) durch Carl Börger (Gehlsdorf). 1962 Veränderungen an Technik und Disposition durch Friedrich Löbling (Erfurt).

 

Manual / C-c3, mechanische Schleiflade

Principal 8’

Gedackt 8’

Quintatön 8’

Oktave 4’

Metallgedackt 4’

Quinte 2 2/3’

Waldflöte 2’

Oktave 2’

Mixtur 4fach

 

 

Pedal / C-c1, mechanische Schleiflade

Subbaß 16’

Quintade 8’

Bassflöte 4’

Flachflöte 2’

 

2 Sperrventile (außer Funktion)

Pedalkoppel (Löbling 1962)