Klostern Malchow (c) M.Wünsch

Kavelstorf, evangelische Dorfkirche

Friedrich Wilhelm Winzer, 1860

II/P/11+1 Tr

 

Orgel in Kavelsdorf

Standort: Westempore

Baugeschichte: Um 1900 Erweiterung des II. Manuals durch Christian Börger (?) um die zwei pneumatisch angehangenen Register Aeoline und Vox celeste und Einbau des Lieblich Gedackt an Stelle eines noch nicht bekannten Registers.

1992 Reinigung und Reparatur durch Firma Kemper, Lübeck.

Beschreibung:

Der neugotische flache Prospekt hat drei Pfeifenfelder in zwei flach abschließenden Seitentürmen und einem höheren Mittelfeld mit spitzem Giebelschluß. Der Spieltisch mit zwei Türen ist zentral angelegt. Zu beiden Seiten der Klaviaturen die Registerzüge in je einer Reihe mit braunen Manubrien und eingelegten Porzellanschildern. Typische Winzer-Klaviaturen mit weisen Untertasten und langen Obertasten. Die Pedalklaviatur ist aus Eiche. Die Manualmechanik läuft über Wellenbretter mit Wellenhaltern aus Messing strahlenförmig (für Manual I) über Winkelbalken (Metallwinkel) zu den Windladen. Die Pedaltraktur  läuft zum Wellenbrett und von dort zu den Windladen. Die Manualtraktur I ist fest an die Pedaltraktur gekoppelt. Zwei Windladen als Doppelladen I und II für C- und Cis-Seite. Zugang zu den Ventilen für I von der Prospektseite, zu II von der Rückseite. Zugang zu den Ventilen des Subbaß, einer Transmission aus dem Bordun, von den Windladenunterseiten. Im hinteren Teil des Gehäuses liegt der Magazinbalg, von der rechten Seite aus zu betätigen.

 

 

I. Manual, mechanische Schleifladen, C-f3

Bourdun 16’ Holz

Principal 8’ C-Dis Holz, innen, E-c1 Prospekt

Viola di Gamb: 8’ C-H Holz

Hohlflöte 8’ Holz

Octave 4’

 

II. Manual, mechanische Schleifladen, C-f3

Gedact 8’ Holz

Flauto travers 8’ (C-g Transmission aus Gedact 8’) Holz, gedrechselt

Flauto 4’ Holz

Lieblich Gedakt 8’      (neu, anstelle von ...?)

Aeoline 8’ (neu)          pn. Zusatzlade

Vox celeste 8’ (neu)    pn. Zusatzlade

 

Pedal, mechanische Schleifladen, C-d1

Subbaß 16’ (Transmission aus Bordun 16’)

 

Manual-Coppel